Über uns - Die Geschichte der Gärtnerei Schutz Filisur
Neuigkeiten
23. Oktober 2018: 

Jetzt bestellen!


Filisurer Mietchristbäume sowie geschnittene Christbäume. mehr

23. September 2018: 

Der neue Herbstkatalog 2018 ist da!


Verlangen Sie unseren neuen Herbstkatalog für Postversand in die ganze Schweiz mehr

11. Juli 2018: 

Sommer/Herbst 2018


Das Alpin Gartencenter Filisur ist offen von Montag bis Samstag. mehr

Die Firma Schutz Filisur wurde im Jahr 1905 in Filisur gegründet. Heute beschäftigen die Schutz-Betriebe je nach saisonalen Anforderungen bis zu 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

In Filisur (1000 m ü. M.) und Umgebung bewirtschaften wir eine Anbaufläche von ca. 120'000 Quadratmetern. Dazu kommen ca. 4000 Quadratmeter Produktionsfläche in Glas- und Foliengewächshäusern.

Am Anfang waren Gemüse, Wicken und dann Engadiner Hängenelken...

Schon unsere Ur-Grossmutter Christina Schutz-Schmid verkaufte „gut abgehärtete Pflanzen für unsere hohen Berglagen“. Heute nennen wir unsere eigens gezüchteten Pflanzen kurz und bündig alpingehärtet.

Gewächshaus-Neubau im Jahre 1946 am Standort Quedra in Filisur.
Preisliste vom Frühling 1940: Während den Kriegsjahren wurde vor allem Gemüse angebaut und verkauft (links). Katalog von 1948: Der Verkauf der bekannten Engadiner Hängenelken erfolgte 1948 hauptsächlich über den Postversand. Auch heute noch werden die beliebten Pflanzen in die ganze Schweiz versendet.
Sonntagsausflug mit dem Grunder in den 50er-Jahren: Jakob Schutz mit Familie (links). Lieferwagen (Ford Transit) anfangs der 70er-Jahre.

heute:



Der Verkauf von Arven (Pinus cembra) mit einer Gesamthöhe von 8 bis 12 Metern ist nur dank der Zusammenarbeit von mehreren Generationen möglich. Diese über 40-jährigen Arven wurden während dieser Zeit regelmässig gepflegt und verpflanzt.



Wir fühlen uns der Tradition verpflichtet und sind bestrebt unser Angebot für unsere Kunden laufend zu verbessern.



Ihre Gärtner-Familie Schutz aus Filisur.


heute:

Gärtnerfamilie Schutz am 100-Jahr-Jubiläum im Jahr 2005.