Naturnahe Hochlagenbegrünung
Neuigkeiten

Filisurer Eigenproduktion!

Alpingehärtete Pflanzen und Samen im Alpin Gartencenter Filisur oder Onlineshop.

Muttertag: Verkaufsonntag Gartencenter Filisur

Am Muttertag ist Verkaufsonntag im Gartencenter Filisur: 9. Mai '21 von 10 – 17 Uhr.

''

Wir befassen uns seit Jahren mit naturnahen und standortgerechten Hochlagenbegrünungen. Viele heimische Gräser und Kräuterarten haben wir im Alpenraum gesammelt und bei uns in Filisur (1000 m ü. M.) vermehrt. Diese Hochlagenoekotypen (von 1900 bis 2800 m ü. M. stammend) ermöglichen eine ausdauernde Begrünung auch in Lagen über der Waldgrenze. Durch die Verwendung standortgerechter Arten passen sich die Begrünungsflächen aesthetisch gut in die Landschaft ein.

 

 

 

Es sind folgende 2 Anwendungsverfahren üblich:


1. Implantierungsverfahren nach Frau Prof. Urbanska (Geobot. Institut, ETH Zürich)

Es werden Herkünfte von Gräsern und Kräutern aus unmittelbarer Umgebung der Baustellen in unserer Gärtnerei vermehrt. Danach werden diese Pflanzen nach dem Reissverschlussverfahren auf der Baustelle ausgepflanzt. Eine Florenverfälschung und die Einfuhr fremder Herkünfte kann dadurch vermieden werden.

 

 

 

2. Ansaatverfahren mit TERRA VERDA®-Hochlagenoekotypen

Die Zusammensetzung der Saatgutmischung wird abgestimmt auf Klima- und Bodenbedingungen. Je nach Standort und Höhenlage enthalten die Mischungen bis zu 100% einheimische Hochlagenoekotypen.

 

 

Wir sind die einzige Firma, die Hochlagenoekotypensaat- und Pflanzgut mit deklarierten Höhenlagenprovenienzen mit genauen Herkunftsangaben (1800 bis 2800 m ü. M.) anbietet.

Für sensible Objekte erstellen wir auf das Objekt abgestimmte Samenmischungen mit einheimischem Oekotypensaatgut. Vorgängige Objektbesichtigung und Vegetationsaufnahmen (Arteninventar) sind dabei hilfreich.


Forschung und Entwicklung:

Eigene Praxis-Versuche geben neueErkenntnisse für die Pflanzenauswahl und die Verbesserung von Anwendungsverfahren in der Hochlagenbegrünung. Sehr wichtig sind auch Nachkontrollen von Begrünungsflächen einige Jahre nach der Arbeitsausführung.